Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 10.01.2022

Festsetzung der Hundesteuer und Straßenreinigungsgebühren für das Jahr 2022 gemäß § 3 Abs. 1 Thür. Kommunalabgabengesetz

1. Hundesteuer

Für die Erhebung und Fälligkeit der Hundesteuer gilt die jeweils gültige Hundesteuersatzung der Stadt Eisenberg.

Für Hundehalter, bei denen sich keine Änderung gegenüber dem Kalenderjahr 2021 ergeben hat, wird die Hundesteuer für das Kalenderjahr 2022 durch diese öffentliche Bekanntmachung gem. § 3 Thüringer Kommunalabgabengesetz  (ThürKAG) in der zuletzt für das Kalenderjahr 2021 veranlagten Höhe festgesetzt.

Fälligkeitstermin ist der 15. August eines jeden Jahres, bei Beträgen über 120,00 Euro ist die Fälligkeit jeweils zum 15. Februar und 15. August. Bei Erteilung einer Einzugsermächtigung erfolgt die automatische Abbuchung der Hundesteuer.

Die Hundesteuer beträgt grundsätzlich in der Stadt Eisenberg

für den ersten Hund  —  60,00 Euro

für den zweiten Hund  —  80,00 Euro

für jeden weiteren Hund  —  100,00 Euro

Bitte achten Sie auf die Gültigkeit der Hundesteuermarken! Gemäß § 9 der Hundesteuersatzung der Stadt Eisenberg hat jeder Hundehalter dafür zu sorgen, dass der Hund eine gültige Hundesteuermarke trägt.

Aktuelle Hundesteuermarken erhalten Sie aufgrund der Corona-Pandemie nach telefonischem Kontakt mit dem Steueramt unter Tel. 036691/73427 per Post zugeschickt.

2. Straßenreinigung

Die Gebühren für die Straßenreinigung bleiben im Jahr 2022 gegenüber dem Jahr 2021 unverändert.

Auf die Versendung von Abgabenbescheiden wird aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung und Kostenersparnis im Jahr 2022 verzichtet. Ein Abgabenbescheid ergeht nur dann, wenn sich gegenüber dem Jahr 2021 Veränderungen ergeben haben. Ansonsten behält der bisherige Abgabenbescheid auch für die Folgejahre seine Gültigkeit.

Fälligkeitstermin für die Straßenreinigungsgebühr ist der 15. August eines jeden Jahres, bei Beträgen über 7,50 Euro ist die Fälligkeit jeweils zum 15. Februar und 15. August.

Allgemeine Hinweise für alle Steuerzahler

Für Steuerpflichtige, die der Verwaltung eine Einzugsermächtigung erteilt haben, erfolgt die Abbuchung der Forderungen für die die Einzugsermächtigung gilt, automatisch zu den oben genannten Terminen.

Zur Vermeidung von Säumnisfolgen wird die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates empfohlen. Formulare erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Eisenberg oder im Internet (Hier im Formularcenter – Steuern und Gebühren – SEPA-Lastschriftmandat) oder setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung: Tel. 036691 / 73 427.

Die Steuerpflichtigen, die nicht am Abbuchungsverfahren teilnehmen, werden um pünktliche Zahlung zu den genannten Terminen bzw. zu den auf dem Steuerbescheid angegebenen Fälligkeitsterminen gebeten.

Sollten Fragen oder Probleme auftreten, erteilen Ihnen gerne weitere Auskunft: Telefon Steueramt: 036691 / 73 427.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese durch öffentliche Bekanntmachung bewirkte Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach dieser öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch eingelegt werden. Der Widerspruch ist zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Eisenberg, Markt 27, einzulegen.

Der Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung, d. h., die Zahlungsverpflichtung bleibt bestehen. Wir weisen darauf hin, dass für verspätet eingehende Zahlungen die gesetzlich vorgeschriebenen Säumniszuschläge und Mahngebühren erhoben werden müssen.

Eisenberg, den 04. Januar 2022

gez. Kieslich
Bürgermeister