Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Lesezeit:
Veröffentlicht am: 25.08.2022

Erläuterungen zur Grundsteuerreform

Alle Grundstückseigentümer sind zu Beginn diesen Jahres vom Finanzamt Jena angeschrieben worden. Aktuell erreichen uns viele Anfragen zur Grundsteuerreform in der Stadtverwaltung Eisenberg. Wir haben hier wichtige Informationen zusammengefasst.

Symbolbild Finanzen

Wichtig vorweg: Die Stadt Eisenberg ist nicht die zuständige Behörde beim Thema der Grundsteuerreform. Die Zuständigkeit für unseren Bereich liegt beim Finanzamt in Jena. Hier sind auch alle Anfragen durch die Bürgerinnen und Bürger zu stellen. Der Bereich Finanzen der Stadtverwaltung Eisenberg kann und darf keinerlei Auskünfte hierzu erteilen, auch nicht in beratender Form. Auch das Einwohnermeldeamt kann keinerlei Auskünfte hierzu erteilen. Das Finanzamt Jena hat eine Hotline unter der Telefonnummer 0361/573611800 eingerichtet, an welche sich Bürgerinnen und Bürger wenden können.

Im Schreiben „Informationen zur Grundsteuerreform und zur damit verbundenen Erklärungsabgabe“ des Finanzamtes aus dem Frühjahr 2022 werden Angaben zum Aktenzeichen beim Finanzamt bzw. die Steuernummer, die Gemarkung in welcher das Grundstück liegt, Flur und Flurstück-Zähler/Flurstück-Nenner genannt. Diese Angaben benötigen Sie bei der Bearbeitung der Grundsteuererklärung. Häufig werden auch Anfragen zur Grundstücksfläche und dem Bodenrichtwert an uns gestellt. Diese Angaben können Sie teilweise den Unterlagen wie dem Grundbuchblatt oder dem Grundstückskaufvertrag entnehmen. Den Bodenrichtwert können Sie eigenständig über die Landesanwendung "Boris" oder "Geoproxy" ermitteln. Hier gelangen Sie zum Geoportal des Freistaats Thüringen.