Das große Jubiläum 2024

Logo zum Jubiläum "750 Jahre Stadtrecht Eisenberg"

1274 wurde Eisenberg das Stadtrecht verliehen, was sich 2024 zum 750. Mal jährt. Das wollen wir in der heutigen Kreisstadt gebührend feiern, mit vielen kleinen und großen Aktionen über das Jahr 2024 verteilt und natürlich zu unseren Veranstaltungs-Highlights wie dem Frühlingsmarkt am 13. April, dem Eisenberger Mohrenfest vom 7. bis 9. Juni, dem Landmarkt am 6. Oktober und der EIS-Weihnacht ab dem 29. November!

Collage aus Stadtansichten

Rückblick auf den Frühlingsmarkt im April

Blick auf den Frühlingsmarkt

Anfang April wurde erstmals in diesem Jahr das Jubiläum "750 Jahre Eisenberger Stadtrecht" mit dem Frühlingsmarkt gefeiert. Am Samstag strömten tausende Besucherinnen und Besucher auf den Markt rund um das Rathaus um viele Spezialitäten zu genießen und und sich vom breiten Angebot der Händlerinnen und Händler begeistern zu lassen. Mit dem Frühlingsmarkt ist zwar nun symbolisch die Wurstsuppensaison in der Kreisstadt beendet, jedoch ist nun offiziell das Festjahr eingeläutet worden. Hierzu wurde unteranderem erstmals das Eisenberger Festbier vorgestellt. Am Löschzug der Ziegenmühle gab es den "Eisenberger Bierjungen" im Glas und am Infostand der Stadt Eisenberg abgefüllt in der Jubiläumsflasche mit dem passenden Etikett.

Openair-Frühlingsparty im Bibliothekshof.

Auch die neuen Tassen im Design zum Stadtjubiläum gingen zum Frühlingsmarkt in den Verkauf und die Eisenberger Innenstadt Initiative startete ihre große Suchaktion nach dem Jubiläumsshopper 2024. Gefeiert wurde am Frühlingsmarkt-Wochenende aber auch bereits am Freitag. DJ Wy legte zur großen Openair-Frühlingsparty im Hof der Stadtbibliothek auf und viele Eisenbergerinnen und Eisenberger folgten der Einladung. Das Team der Stadt Eisenberg dankt allen Besucherinnen und Besucher, sowie den Händlerinnen und Händler auf dem Markt wie auch in der Innenstadt, ebenso wie allen weiteren Unterstützern der Veranstaltung.

Rückblick 31. Mai: Tag des Sports anlässlich "750 Jahre Eisenberger Stadtrecht"

David Rosenstängel und Judith Sondermann (beide KSB) sowie Bürgermeister Michael Kieslich und Stadtmanager Max Nottrodt

Der Kreissportbund (KSB) Saale-Holzland ging in diesem Jahr einen neuen Weg. Hatten die Tage des Sports und der Gesundheit in den vergangenen Jahren stets in Sporthallen stattgefunden, wurde seit letztem Herbst für eine Freiluftveranstaltung geplant. Und das aus gutem Grund, denn die Stadt Eisenberg feiert in diesem Jahr ihr 750-jähriges Stadtrecht und in die Feierlichkeiten sollte der Tag eingebunden sein. Das Ergebnis war, dass mindestens 1.500 Menschen das Stadion des Friedens besuchten. So viele wie noch nie bei einem vergleichbaren Event. Den Beginn des Tages machte das Sportfest des Förderzentrums Hainspitz. Die Mädchen und Jungen der Schule erlebten Stationen mit Disziplinen aus dem “Sportalltag” und bekamen im Anschluss die Anerkennung des Eisenberger Bürgermeisters Michael Kieslich. Für den war es selbstverständlich, dass er die Siegerehrung übernahm und konnte dabei in strahlende Gesichter schauen. Kieslich eröffnete anschließend mit Johann Waschnewski, dem stellvertretenden Vorsitzenden des KSB, den Tag des Sports ganz offiziell. 25 Vereine, Institutionen und Träger machten Mitmach-Angebote. Diese wurden rege von Schulen, Kindergärten und Familien angenommen. Die Betreuer an den Ständen kamen kaum hinterher, um alle begeisterten Teilnehmer zum Zuge kommen zu lassen. Wer mindestens sieben Stationen besuchte und aktiv dabei war, bekam eine Medaille und eine Überraschung als Dankeschön.

Impression vom "Tag des Sports" 2024

Und immer wieder wurde die Frage gestellt, ob es im kommenden Jahr wieder so einen Tag in Eisenberg geben wird. Mike Weber, dessen Fußballer vom SV Eintracht Eisenberg den Abschluss des Tages mit ihrer Landesklassenpartie gegen die SG Gera-Westvororte bestritten, war angetan: “Die Leute, die heute da waren, haben eine Begeisterung ausgestrahlt, das war richtig schön und das Wichtigste. So eine gelungene Veranstaltung können wir gern wiederholen.” In die gleiche Kerbe schlug der neue Vorsitzende des KSB Robert Stemmler: “Die Sportfamilie des Saale-Holzland-Kreises hat sich heute in besonderer Weise, qualitativ und mit einer außergewöhnlichen Teilnehmerzahl gezeigt. Das war Werbung für den Sport.” Und abschließend freute sich auch KSB-Geschäftsführer Jens Büchner: “Ich arbeite seit 25 Jahren für die Vereine und Verbände im Landkreis und habe sehr viele Veranstaltungen organisiert und durchgeführt. So einen Tag wie heute und auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Eisenberg habe ich gleichwohl noch nicht erlebt. Diese Veranstaltung war, und ich bin als kein Freund von Superlativen bekannt, aber dieser Tag war einfach herausragend.” Allen Beteiligten gilt daher der Dank. Und auf ein Neues im Jahr 2025. Vielleicht wieder in der Kreisstadt Eisenberg.

Text: Kreissportbund Saale-Holzland

7. bis 9. Juni: Eisenberger Mohrenfest

Plakat Eisenberger Mohrenfest 2024

Auch 2024 lädt die Stadt Eisenberg wieder zum bunten und offenen Eisenberger Mohrenfest vom 7. bis 9. Juni in die gesamte Innenstadt ein! Erleben Sie buntes Markttreiben, ein spannendes und abwechslungsreiches Programm und viele kleine und große Aktionen!

  • Kulturterrasse am Scheithof mit elektronischen Beats
  • Familienbühne am Markt mit vielen Händlern und gastronomischen Angeboten
  • Weindorf im historischen Schlossgarten
  • Viele Mitmachaktionen im Stadtgebiet
  • Der große Festumzug um 8. Juni durch die Eisenberger Innenstadt
  • Bambinilauf im Schlossgarten am Sonntag
  • Aktion "Ich bin Eisenberger" des Kunstvereines
  • Tolle Rabatte und Gewinnspiele der Eisenberger Innenstadt Initiative e.V.
     

Der Eisenberger Bierjunge - Unser Festbier für das Jubiläumsjahr

Bierfass mit dem Jubiläumsbier

Eisenberg hat eine weit zurückreichende Biertradition und wurde 1274 mit dem Brauprivileg ausgestattet und dürfte von da an offiziell Bier brauen. Die Brauerei befand sich von je her am Malzplan. Im Reklameschild der "Braucommun" befand sich die Figur des Bierjungen. Dieses Schild war an allen Gaststätten, in denen Eisenberger Bier ausgeschenkt wurde, angebracht. 1957 wurde der Braubetrieb eingestellt, 2024 soll die Tradition des Eisenberger Bieres jedoch wieder aufleben!

Bild

Hierzu hat die Stadt Eisenberg anlässlich des Jubiläums "750 Jahre Eisenberger Stadtrecht" ein Festbier brauen lassen: Den Eisenberger Bierjungen. Das Bier wird zum Frühlingsmarkt und zum Landmarkt am Löschzug der Ziegenmühle, welche für die Stadt Eisenberg das Bier braut, ausgeschenkt. Zu weiteren Veranstaltungen wird es das Bier ebenfalls geben. Im Laufe des Frühjahres wird das Bier auch in Flaschen abgefüllt, in der Eisenberg-Information am Markt erhältlich sein!

Wo gibt es das Bier zu kaufen?

Das Jubiläumsbier zu "750 Jahres Eisenberger Stadtrecht": Der Eisenberger Bierjunge

Das Bier gibt es ab sofort in der Eisenberg-Information am Markt zu den unten stehenden Öffnungszeiten!

  • Montag von 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr
  • Dienstag, Mittwoch und Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
  • Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Samstag von 13:00 bis 16:00 Uhr

Das Bier passend zum Brot

Die Eisenberger Marmeladenmanufaktur von Nicole Kruse verkauft das passende Gelee zum Festbier. Nicole Kruse hierzu: "Auch wir wollten zum Eisenberger Jubiläum etwas Nachhaltiges, Kreatives und Genussvolles beitragen. Das "Eisenberger Bierjungen Gelee" ist die Antwort darauf. Sommerlich frisches Bier aus dem Zeitzgrund gebraut, auch als Brotaufstrich sehr fein und würzig und ein absolutes Highlight als regionales Produkt.

Das Gelee erhalten Sie in der Eisenberger Marmeladenmanufaktur.

Tassen, T-Shirts und Mehr! Alles im 750-Jahre-Look!

Stellen die neuen Tassen zum Stadtrechtsjubiläum vor: Steffen Tostlebe von den Stadtwerken, Bürgermeister Michael Kieslich, Christine Daum von der EII, Thomas Dummin vom Kunstverein und Stadtmanager Max Nottrodt (v.L.n.R.).

Die Eisenberger Innenstadt Initiative, der Eisenberger Kunstverein, die Stadtwerke Eisenberg Energie und die Stadt Eisenberg haben in einer Gemeinschaftsaktion besondere Erinnerungsstücke an das Festjahr geschaffen. So gibt es seit dem Frühlingsmarkt die streng limitierte neue Auflage der Eisenberg-Tassen im exklusiven "750 Jahre Stadtrecht"-Design. Die Tasse ist bei vielen Händlerinnen und Händler, wie auch in der Eisenberg-Information am Markt erhältlich. In der Galerie des Kunstvereines am Steinweg gibt es auch die passenden T-Shirts und mehr im 750-Jahre-Look! Vorbeischauen lohnt sich!

Bei Sammlern begehrt: Stadt und Sparkasse legen gemeinsam 0-Euro-Schein zum Jubiläum auf

Bürgermeister Michael Kieslich (links) und Sparkassen-Filialleiter Matthias Thiele präsentieren den  0-Euro-Schein zum Stadtrechtsjubiläum.

Ab dem Eisenberger Mohrenfest ist ein besonderes Souvenir erhältlich, denn erstmals wird es in Eisenberg eine 0-Euro-Banknote mit dem Rathaus sowie dem Stadtwappen als Motiv geben. Anlässlich des Jubiläums „750 Jahre Eisenberger Stadtrecht“ haben die Stadt Eisenberg und die Sparkasse Jena-Saale-Holzland dieses Sammlerstück gestalten lassen. Bei der Vorstellung am Montag erläuterte Matthias Thiele, Filialleiter der Sparkasse in Eisenberg, dass bei der Diskussion darüber wie sich die Sparkasse in das Festjahr einbringen kann, in seinem Team diese Idee entwickelt wurde. „Es ist ein Hingucker zum Jubiläum und es gibt Deutschlandweit eine große Sammlergemeinschaft für diese Banknoten.“, so Thiele, der anschließend aber ergänzt, dass es sich bei der Banknote zwar um einen richtigen Geldschein mit allen wichtigen Sicherheitsmerkmalen handelt, jedoch nicht um ein gesetzliches Zahlungsmittel. Auch Bürgermeister Michael Kieslich freut sich darüber, dass der Geldschein pünktlich zum diesjährigen Eisenberger Mohrenfest fertiggestellt werden konnte. „Das ist eine besondere Form das Jubiläum zu würdigen und eine tolle Möglichkeit sich ein Andenken an das Festjahr zu sichern. Vielen Dank von unserer Seite an die Sparkasse für die Unterstützung an dieser Stelle.“, so der Bürgermeister.

Wann & Wo erhalte ich den 0-Euro-Schein?

Erhältlich ist der 0-Euro-Schein ab Samstag auf dem Mohrenfest am Stand der Stadt Eisenberg vor dem Museum und ab Montag in der Eisenberg-Information sowie auch in der Sparkassen-Filiale am Brühl. Die Auflage ist auf 3000 Stück limitiert und der Schein kostet 2,50 Euro.

Wer wird Jubiläumsshopper 2024?

Stempelkarten zur Aktion "Eisenberg sucht den Jubiläumsshopper 2024"

Kaufen Sie in der Eisenberger Innenstadt ein und lassen Sie sich bei teilnehmenden Händlern Ihren Einkauf ab einem Wert von 10,00 Euro abstempeln. Wenn Sie alle neun Felder unseres Jubiläums-Logos voll haben, geben Sie diese Karte, versehen mit Ihren Kontaktdaten bei folgenden Geschäften ab und sind somit direkt im Lostopf mit der Chance auf tolle Preise! Die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Stempelkarte, welche Sie bei allen teilnehmenden Händlern erhalten. Annahmestellen sind:

  • Schuh Helcig
  • Von Thaler´s Geheimtipp
  • Eisenberg-Information am Markt

Viele weitere Termine & Aktionen!

Alle Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie rechtzeitig hier und natürlich in unserem Veranstaltungskalender, zu dem Sie über die untenstehende Schaltfläche gelangen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch 2024 in Eisenberg!